Blog

  • Von den Etruskern übernommen, jahrhundertelang in bewährter Tradition angebaut und heute in der nationalen Liste der traditionellen Lebensmittelprodukte aufgeführt, das ist der Aglione aus dem Valdichiana. Ein handflächengroßer Knoblauch der besonderen Art, zart und fein und aufgrund des Fehlens von Alliin, äußerst bekömmlich und ein Star der traditionellen Toskanischen Küche, im Gebiet zwischen Siena und Arezzo.


  • Der Kürbis ist vielerorts seit seiner Wiederentdeckung das Herbstgemüse Nummer Eins. Gekocht, gedampft, gebraten, aus dem Rohr, wahrlich vielseitig sind seine schmackhaften Zubereitungsmöglichkeiten. Auch in der Toskana ist das leuchtende Orange nicht mehr aus der Küche wegzudenken. Berühmt sind die Erntedankfeste, die sogenannten „sagre“, die ganz im Zeichen des Kürbis stehen und den regen Wettbewerb um den größten und schwersten Kürbis zum anschaulichen Höhepunkt machen. Begleitet werden diese stimmungsvollen Feste stets von köstlichen kulinarischen Schmankerln, eben ganz die vielseits gerühmte typische Toskanische Gastlichkeit.


  • In many places, the pumpkin has been the number one autumn vegetable since its rediscovery. Boiled, steamed, fried, straight out of the oven, its tasty preparation options are truly versatile. Even in Tuscany, the bright orange has become an indispensable ingredient in daily cooking throughout fall. Famous are the harvest festivals, the so-called “sagre”, which are all about the pumpkin and make the lively competition for the largest and heaviest pumpkin a vivid highlight. These atmospheric festivals are always accompanied by amazing culinary delicacies, just like the widely praised typical Tuscan hospitality.